Papillon
multimediale Lernwelten
lesen – surfen – vernetzen
l Lernkonzept l Was kann Papillon l Das Prinzip l Vorteile l Die Praxis l Medienkompetenz l Bildungsstudien l

Medienkompetenz

Die Digitalisierung unserer heutigen Welt ist so bedeutsam wie die Erfindung der Schrift. Deshalb fördert „Papillon“ die Vermittlung von Medienkompetenz als eine der wichtigsten Kulturtechniken des 21. Jahrhunderts, denn die digitale Technologie bedeutet eine fundamentale Veränderung unserer Wahrnehmung. Intelligente Mediennutzung und Informationssbeschaffung werden zu entscheidenden Qualifikationen der Zukunft.

  • Schüler, die das Internet nutzen, lernen eigenverantwortlicher und motivierter als andere
  • Wenn das Internet zum festen Bestandteil des Unterrichts wird, bekommen Schüler endlich wieder Spaß am Unterricht und somit eine positive Lernhaltung
  • Begeisterung und Neugierde werden geweckt
  • das Internet unterstützt die Identitätsfindung
  • Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, Überzeugungskraft, gesellschaftliches Engagement werden gestärkt
  • die Beherrschung des Internets fördert den Gedanken des lebenslangen Lernens und wirkt dadurch persönlichkeitsfördernd und sinnstiftend
  • im Internet wächst die Bedeutung von Sprache, da die nonverbale Kommunikation online fehlt
  • Ausdrucksfähigkeit, Klarheit der Gedankenführung, Orthografie verbessern sich
  • jeder Schüler bestimmt sein individuelles Lerntempo
  • Defizite werden ausgeglichen - lernschwache Schüler können Lerninhalte einer Internetseite immer wieder abrufen, bis die Thematik endgültig verstanden wird
  • Talente werden gefördert - leistungsstarke Schüler fördern sich selbst, indem sie eigenständig die Vernetzung der Inhalte ausweiten und ihr Wissen vertiefen
  • auf Individualität der Lernenden kann besser eingegangen werden
  • kritischer Umgang mit dem Internet wird erlernt
  • Chancengleichheit durch freien Zugang (open access) zum Internet und damit zur kostenlosen Information
  • einer digitalen Kluft wird vorgebeugt